BESTELLHOTLINE: +49 8249 969 193 4
Kostenloser Versand deutschlandweit
Schnelle Auftragsabwicklung und Versand

Fragen & Antworten

Satzbehälter lässt sich nicht mehr einsetzen

Auffangschale (ohne Satzbehälter) einsetzen und Gerät einschalten. Lassen Sie anschließen die Maschine zur Ende arbeiten. Wenn das Gerät betriebsbereit ist, Auffangschale entnehmen und mit Satzbehälter wieder einsetzen.

Wasser unterm Gerät oder zu viel Wasser im Auffangbehälter

Prinzipiell ist es immer schlecht wenn das Gerät undicht ist (Es ist so, als ob ein Auto Flüssigkeit verlieren würde. Da reagiert man auch gleich). Entweder sind Dichtungen defekt oder ein Ventil. Man sollte die Maschine rechtzeitig zur Reparatur bringen, denn im schlimmsten Fall können weitere Komponenten defekt werden.

Was sind die Anzeichen für einen Reparaturbedarf?

Hier kann man wieder den Vergleich mit dem eigenen Fahrzeug heranziehen:
Nach einer gewissen Zeit entwickelt man ein Gefühl für sein Fahrzeug. Wenn mal was klappert, tropft, oder nicht die gewünschte Leistung gebracht wird, ist wohl ein Fehler vorhanden.

Soll man die Maschine reparieren oder eine neue anschaffen?

Abhängig von dem Schadensfall ist es in der Regel empfehlenswert die Maschine reparieren zu lassen. Das hängt damit zusammen, dass die meisten Reparaturen verschleißbedingt sind und dies auch bei einem Neugerät nach ca. 2 Jahren eintreten kann.

Wartungszyklen für Voll- und Halbautomaten (Siebträger)

  • Beim Vollautomaten variieren die Zyklen zwischen einem und drei Jahren:
  • Beim offenen System (Brühgruppe entnehmbar) empfiehlt sich jährliche Wartung
  • Beim geschlossenen System, alle zwei bis drei Jahre
  • Beim Siebträger, je nach Modell, sollte die Wartung ca. alle drei bis vier Jahre stattfinden

Wie hoch ist die Lebensdauer einer Maschine?

Ohne Wartung:

  • Im Durchschnitt verschleißen die Maschinen ca. alle zwei bis drei Jahre. Bedingt durch die Folgeschäden kann man sagen, dass die Maschine ca. drei bis vier Jahre funktioniert.

Mit Wartung:

  • Bei regelmäßiger Wartung und guter Pflege kann davon ausgegangen werden, dass die durchschnittliche Lebensdauer ca. 12 Jahre beträgt.

Ab welchem Anschaffungspreis lohnt sich eine regelmäßige Wartung?

Eigentlich lohnt es sich für jedes Gerät! Denn die Maschinen, auch Neugeräte, unterliegen einem gewissen Verschleiß. Mit einer Wartung schont man seine Umwelt durch Einsparung von Ressourcen.

Bis zu welchem Gerätealter lohnt sich eine Wartung bzw. eine Reparatur?

Man muss jede Maschine als Einzelfall betrachten und abwägen, ob einen Neuinvestition eine tatsächliche Verbesserung bringt.

Was für eine Maschine kaufe ich mir?

Es ist stark von den persönlichen Anforderungen abhängig. Aber ganz allgemein sind drei Kriterien entscheidend:

  1. wird überwiegend nur Espresso oder werden verschiedene Kaffeevarianten getrunken?
  2. Persönliche Anforderungen an Reinigungsmöglichkeiten.
  3. Komfort und Ausstattung.

Was ist besser? Vollautomat oder Siebträger?

Für einen ausschließlichen Espressotrinker kommt nur ein Siebträger in Frage! Denn nicht nur qualitativ entspricht dies dem gewünschten Genuss, sondern bereits das Zelebrieren der Zubereitung ist Bestandteil der Espressokunst.
Für gute Kaffeeprodukte auf Knopfdruck empfiehlt sich ein Vollautomat.